Neuling Bommern gastiert in Wettringen

F.C. Vorwärts Wettringen e.V.

10.11.2018 18:23:31 | Steffi |

Endlich wieder Heimspielzeit heißt es für die Verbandsliga- Frauen des FC Vorwärts am Sonntag. Gegner an der Ludgerusstraße ist dabei ein gänzlich Unbekannter. Der TuS Bommern, ein Stadtteil der Ruhrgebietsstadt Witten, stieg in dieser Saison aus der Landesliga in die Verbandsliga auf.
Dabei ließen die Schützlinge von Trainer Michael Wieczorek just am letzten Wochenende aufhorchen, als sie einen Kantersieg gegen den Lüner SV landeten und diesen mit 32:23 aus der Halle fegten.  Eben jene Mannschaft aus Lünen brachte bekanntlich den Vorwärtslerinnen die erste Saisonniederlage bei.
„Wir sind gewarnt!“ so Co- Trainerin Alex Schäper nach diesem Ausrufezeichen der Gäste.
„Wie immer in der Saison wissen wir wenig über den Gegner. So können wir uns ganz in Ruhe auf unsere Stärken konzentrieren nämlich aus einer starken Abwehr heraus zu agieren.“ meint die Übungsleiterin weiter.
Der TuS Bommern indes wirkt beflügelt vom Sieg gegen Lünen. „Wenn wir erneut so gut spielen wie in Lünen und uns zwischenzeitliche Schwächephasen nicht mehr leisten, können wir in Wettringen gewinnen!“ zeigt sich Gäste- Trainer Wieczorek Kämpferisch.
Es ist also alles angerichtet für einen Handball- Leckerbissen, ideal bei trübem November- Wetter.
Die Wettringerinnen müssen möglicherweise auf Spielmacherin Tina Merker verzichten, die muskuläre Probleme hat. Jule Brinkmann und Marina Feldkamp sind krank und drohen ebenfalls auszufallen. Dafür ist Lotti Vehoff als Rückraumalternative wieder dabei.