Verdienter Sieg gegen Halden- Herbeck

F.C. Vorwärts Wettringen e.V.

03.12.2018 18:23:31 | Steffi |

„Ich denke, wir haben verdient gewonnen. Über 60 Minuten waren wir die bessere Mannschaft!“ Alex Schäper, Trainerin der Verbandsliga- Frauen des FC Vorwärts, freute sich sehr über die beiden gewonnen Punkte beim 26:23 (12:10)- Heimerfolg gegen Verfolger Halden- Herbeck.

Dabei mussten die Gastgerinnen vor dem Spiel eine Hiobsbotschaft verkraften. Spielmacherin und Top- Torschützin Tina Merker konnte nicht mitwirken. Sie war bereits unter der Woche krank und nicht rechtzeitig fit geworden.

Doch auch ohne Merker machten die heimstarken Wettringerinnen ein gutes Spiel. Zwar waren es zunächst die Gäste, die über 6:4 (10. Spielminute) und 8:6 (20. Spielminute) fast konsequent vorne lagen, doch Vorwärts zog immer wieder gleich und kämpfte sich in die Partie. Ein Doppelpack der starken A- Jugendlichen Jule Diesen bescherte Vorwärts erstmals eine zwei- Tore- Führung zum 10:8 (27. Minute). Lies Gude und die ebenfalls sehr gute Louisa Jarmolowski sorgten für den 12:10- Halbzeitstand. Übrigens: Ex-Nationalspielerin Sabrina Richter traf bis zur Halbzeit schon viermal, brauchte jedoch auch einige Versuche um zum Torerfolg zu kommen.

Im zweiten Durchgang konnte Halden nach 35 Minuten erneut zum 14:14 ausgleichen und ging sogar mit 15:14 in Front, ehe die an diesem Tag insgesamt achtmal erfolgreiche Marina Feldkamp zum 15:15 egalisierte (39. Minute). Über 18:18 warf Vorwärts erst sieben Minuten vor dem Ende eine drei- Tore Führung zum 21:19 heraus. Zwar kamen die Gäste noch auf 24:23 heran und versuchten es am Ende mit offener Manndeckung. Doch Wettringerin spielte klug und markierte zwei weitere Treffer zum 26:23- Endstand.

 

TORE:

Feldkamp (8), Jarmolowski (4), Katerkamp, Diesen (je 3), Lies Gude (3/1), Laura Gude, Vehoff (je 2), Hölscher (1)